Handball Herren

A.S.C. Algund - Aktuell

20.10.2018
Startschuss in der Serie B Liga der Handball Herren.

Kontakte

Sektionsleitung:
Thomas Wenter    - 340 0812464
Markus Flarer       - 333 2154791 hb-algund [at] hotmail [dot] com

Vergangenheit

Die Sektion Handball Herren wurde im Jahr 1994 von Turnlehrer Sepp Pöhl gegründet. Die erste Saison trat man mit Jugendmannschaften der Kategorien U-10 und U-12 an. In der Folge wurden große Erfolge im Jugendsektor erzielt: mehrmals Landes- und Regionalmeister in den Kategorien U-12, U-14, U-16, U-19, U-21.
Höhepunkte waren die italienischen Staatsmeistertitel der U-14 Mannschaften in den Jahren 1997 und 1998 und der Italienmeistertitel der U-16 Jugendmannschaft am 23. Mai 1999 in Rom.

Auf Basis dieser intensiven Jugendarbeit wurde immer weitergearbeitet und im Jahre 2005 der Sprung in die Serie A2, der damals  zweithöchsten italienischen Handballliga geschafft.
Wie die mehreren Italienmeistertitel im Jugendbereich, ist im Herrenbereich der 3. Platz in der Serie A2 im Jahre  2007/08 der bisher größte Erfolg. Nur die ehemaligen Serienmeister aus Brixen und Triest waren am Ende der Saison vor den Algunder Handballern platziert.
Die Heimspiele waren meist von 150 bis 200 Fans gut besucht was natürlich eine tolle Atmospäre schuf und auch zum besonderen Flair des Algunder Handballs beitrug.

Gegenwart

Nach dem Neubau der Algunder Turnhalle und den damit verbundenen Trainingsschwierigkeiten entschied man sich zu einem Neustart in der Serie B. In der Serie B spielte man im ersten Jahr immer um den ersten Platz mit und lieferte sich einen spannenden Zweikampf mit dem SC Meran B, wobei letztendlich im abschließenden Meisterschaftsspiel gegen den direkten Konkurrenten der sicher geglaubte 1. Platz, welcher zum Aufstieg berechtigt hätte, doch noch verspielt wurde.

Nachdem man nun auch die neu errichtete Dreifachturnhalle in Algund als neue Spiel- und Trainingsstätte benutzen konnte wurde auch der Wiederaufstieg in die Serie A2 geschafft. Nach einigen Jahren in der A2 konzentrierte man sich nur mehr auf den Jugendbereich.

In der Saison 2017/2018 spielte man dann erstmals wieder in der heimischen Liga, bei der großteils Jugendmannschaften teilnahmen. Als beste Serie B Mannschaft war man für das Aufstiegsturnier in Dossobuono gegen die Mannschaften aus dem Veneto qualifiziert. Das 1. Spiel gegen Arcobaleno Oriago wurde verdient gewonnen. Nach dem kräfteraubenden Vormittagsspiel verlor man das 2. Spiel gegen Torri am Nachmittag und verpasste den Aufstieg in die A2.

In der Saison 2018/2019 spielt man als einzige Südtiroler Mannschaft in der Serie B des Veneto und hat damit weite Auswärtsfahrten zu bewältigen. Die Gegner der Saison 2018/2019: Arcobaleno Oriago, Venedig, Belluno, Dossobuono, Vigasio, San Vito Marano, Musile, Camisano und Padova.

Zukunft

Die ersten Schritte in eine erfolgreiche Zukunft wurden gemacht, die Dreifachturnhalle als neue Spielstätte, ein dynamisches Trainerquartett und ein junger Vorstand mit alteingesessenen Helfern sowie siegeshungrigen Spielern geben Ihr Bestes um in den nächsten Jahren sprichwörtlich am Ball zu bleiben.

Weiters wird sehr viel Zeit in die Jugendarbeit investiert damit die Zukunft der Kampfmannschaft gesichert ist.